Philip Rachinger Freundin

Philip Rachinger Freundin
Philip Rachinger Freundin

Philip Rachinger Freundin : PHILIP RACHIGER: Das ist in Ordnung. Natürlich hängt es von den Erwartungen ab, die Sie an sich selbst setzen, sowie von dem Niveau, das Sie erreichen und halten möchten. Es kann anstrengend sein, aber Sie müssen die Verantwortung für Ihr Handeln übernehmen. Ich habe es nie als besonders anstrengend empfunden; Stattdessen habe ich es immer gemocht – und tue es auch weiterhin. Es erinnert mich an einen

Skifahrer, der auch nach der Kniebeuge im Training noch Spaß an seinem Sport hat. Während meiner vier Praktika an der Hotelfachschule habe ich immer darauf geachtet, in Familienunternehmen zu arbeiten, was in Österreich ein wichtiges Merkmal ist. Nur in Frankreich stehen so viele Familien hinter Unternehmen wie in den USA. Aber das ist der Unterschied: Es läuft alles humaner ab, als wenn man zwischen zwei sich anbrüllenden Aufsehern

eingeklemmt ist. Wenn ich jetzt daran zurückdenke, war es rundum anstrengend – aber das vergisst man schnell, wenn man seinen Job liebt. Von Anfang an war die gemeinsame Küchenlinie klar: spontan, exzellent und erfinderisch. Geschmack und Regionalität sind das Einzige, was bleibt. In der Küche setzen beide Köche auf handwerkliches Können, das von französischen, nordischen und österreichischen Inspirationen und Stilen beeinflusst ist. Helmut

Rachinger kocht seit Jahren und kennt sich in der Region wie seine Westentasche aus. Vater und Sohn teilen sich nicht nur den Platz in der Küche, sondern auch kreative Freiheit und Organisation. Philip Rachinger bereitet Häppchen und Süssigkeiten zu und organisiert den nötigen Einkauf. “Ich liebe Patisserie.” Ich mag es, Techniken wie das Grillen in Süßigkeiten zu integrieren. Und ich habe großen Respekt vor exzellenten Konditoren wie Pierre

Philip Rachinger Freundin
Philip Rachinger Freundin

Hermé.“ Rachinger sen. betreut die Hauptgerichte, fungiert als Rôtisseur und Saucier und fungiert als Ansprechpartner und Netzwerker für Lieferanten. Jahre sind miteinander verbunden. Er kennt sich aus Bauern und erfährt immer als Erster, wenn es etwas Neues, Raritäten oder besonders Gutes aus dem Eferdinger Becken gibt.Das Eferdinger Becken, westlich von Linz an der Donau in Oberösterreich gelegen, ist ein sehr ertragreicher Standort.Rachinger

bekommt praktisch alles sein Obst und Gemüse von hier, das rund einen Kilometer vom Mühltalhof entfernt ist.Die Hauptlieferanten des Mühltalhofs sind drei Gemüseproduzenten.„Unsere Landwirte wissen, was in dieser Umgebung gedeiht und was nicht.“Der Boden des Eferdinger Beckens ist besonders lehmig. Das Gemüse wird dadurch dicker und wurzelt mehr.“ „Außerdem hat es eines der besten Wildschutzgebiete Österreichs“, ergänzt der

Zweijährige stolz.“ Philip Rachinger ist in den Achtzigern und wirkt immer noch wie ein Hoppi ng durch die Nacht auf Musikfestivals. Seine Arme deuten darauf hin, dass er regelmäßig ins Fitnessstudio geht, aber nichts davon stimmt: Philip Rachinger hüpft nur noch in der Küche herum, seit er und sein Vater Helmut das Restaurant Mühltalhof in Neufelden, Österreich, besitzen und betreiben. Er hat bereits eine eigene Familie mit einer zweijährigen

Tochter, viel Zeit für Sport bleibt ihm also nicht. „Also, ich zerkleinere das Fleisch fürs Restaurant“, erklärt Rachinger junior lachend. “Vielleicht wird das auch Muskeln aufbauen.” Aber trotz meiner Neugier auf eine CrossFit-Box – oder ein Rudergerät – gehe ich eigentlich nicht ins Fitnessstudio.

Philip Rachinger Freundin
Philip Rachinger Freundin

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *