Daniela Schwarzer Familie

Daniela Schwarzer Familie
Daniela Schwarzer Familie

Daniela Schwarzer Familie:Schwarzer erhielt seine Ausbildung in Politikwissenschaften und Sprachen in Tübingen, England, und Paris, wo er die Sciences Po besuchte. Bei der Financial Times Deutschland war sie mehrere Jahre als Redakteurin und Frankreich-Reporterin tätig. promovierte sie in Volkswirtschaftslehre an der Freien Universität

Berlin, wo sie eine Arbeit zur fiskalpolitischen Koordinierung in der Eurozone verfasste. In ihrer vorherigen Position bei der Stiftung Wissenschaft und Politik leitete Schwarzer die Forschungsgruppe zur Europäischen Integration, die sie fünf Jahre lang leitete. In dieser Funktion beriet sie die Regierungen Deutschlands, Polens und Frankreichs bei

europapolitischen Problemen. Anschließend arbeitete Schwarzer für den German Marshall Fund, wo er das Berliner Büro sowie das europäische Programm leitete. Daniela Schwarzer wurde zur Senior Research Professor an der Johns Hopkins University ernannt und im selben Jahr zum Fritz Thyssen Fellow am Weatherhead Center for International Affairs der

Harvard University ernannt. Nach seinem Nachfolger von Eberhard Sandschneider wurde Schwarzer im November dieses Jahres zum Direktor der Forschungsstelle der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik ernannt. Ein halbes Jahr später wurde sie zur Generaldirektorin der DGAP befördert. In dieser Position war sie bisher. Seit Anbeginn der Zeit.

Schwarzer trat seine neue Position als Geschäftsführer der Open Society Foundations in Europa und Eurasien am st. Mai an. Anfang dieses Jahres wurde Daniela Schwarzer zur Honorarprofessorin der Freien Universität Berlin ernannt. Ihre Ernennung zum Senior Fellow am Belfer Center der Harvard Kennedy School of Government war ein Jahr zuvor bekannt

gegeben worden. Im Laufe des akademischen Jahres wurde Daniela Schwarzer zur Senior Research Professor an der Johns Hopkins University ernannt und diente als Fritz Thyssen Fellow am Weatherhead Center for International Affairs der Harvard University. Sie lehrt seit vielen Jahren an der Freien Universität Berlin und der Hertie School of Governance und

hatte unter anderem Lehraufträge am Collège d’Europe in Brügge, am European Institute in Macau und an der Universität Salzburg inne. Sie ist Mitglied des Jacques Delors Institute, Paris, des European Council on Foreign Relations ECFR und des European Policy CentreEPC Brussels sowie des Aufsichtsrats von BNP Paribas und im Beirat des European Council

on Foreign Relations ECFR. Daniela Schwarzer war zuvor Mitglied des Führungsteams des German Marshall Fund of the United States, wo sie als Senior Director of Research und Leiterin des Berliner Büros und des europäischen Programms tätig war, bevor sie die Funktion der Präsidentin des Deutschen Rates übernahm Außenbeziehungen im. Ihre bisherige

Daniela Schwarzer Familie
Daniela Schwarzer Familie

Berufserfahrung umfasst acht Jahre als Direktorin der Abteilung Europäische Integration bei der Science and Politics Foundation, wo sie von bis tätig war. „Es ist eine große Ehre für mich, zum Präsidenten und CEO der Open Society Foundations in Europa und Eurasien ernannt zu werden, insbesondere in dieser Zeit, in der sich die Organisation von

Grund auf verändert, um den aktuellen Herausforderungen und neuen Möglichkeiten des Kampfes gerecht zu werden für freiheitliche Demokratie und Rechtsstaatlichkeit”, sagte Daniela Schwarzer. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit einer Vielzahl von Partnern, von der Zivilgesellschaft bis hin zu Regierung und Industrie, um gemeinsam gute

Veränderungen zu erreichen”, sagte der neue Generalsekretär. Um sein “technologisches Defizit, das in vielen Bereichen äußerst sichtbar ist, auszugleichen, „Die EU muss mehr in Forschung und Entwicklung mit amerikanischen Partnern, aber auch mit politisch gleichgesinnten und zur Zusammenarbeit bereiten Partnern aus anderen Teilen der Welt investieren“, so

die Politikwissenschaftlerin. Danielas Forschungsinteressen umfassen die europäische und internationale Politik , die Zukunft der Demokratie, die EU und der Multilateralismus, politisches und finanzielles Risiko sowie die Rolle der Führung – ihre derzeit drängendste Frage ist, wie Europa mit den Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung und

des technologischen Wandels am besten umgehen kann , und welche Änderungen in der öffentlichen Politikgestaltung sowie in Unternehmen, Denkfabriken und Hochschulen erforderlich sind, um zukunftsorientiertes Handeln zu unterstützen Entscheidungsfindung, liberale Gesellschaften, Demokratie, ökologische Nachhaltigkeit und Wettbewerbsfähigkeit. Sie hat in Deutschland, Frankreich, den USA, Großbritannien und Italien gelebt und gearbeitet.

Daniela Schwarzer Familie
Daniela Schwarzer Familie

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *