Christian Stückl Familie

Christian Stückl Familie
Christian Stückl Familie

Christian Stückl Familie:Seine letzten zwei Jahre am Gymnasium verbrachte Christian Stückl in Ettal, wo er eine Ausbildung zum Holzbildhauer erhielt. In seiner Heimatstadt gründete er eine Theatergruppe und führte damit Inszenierungen von Molières Stücken durch. Die Krankheit, die es nicht gibt Ben Jonsons Volpone, Georg Büchners Woyzeck und William Shakespeares Ein Sommernachtstraum sind die drei Stücke, die verglichen werden.

Er gewann die Wahl, das berühmte Passionsspiel zu leiten, das alle Jahre in der Stadt stattfindet, in der er aufgewachsen ist. Als Stückl bei „Die Passion Jesu“ zum ersten Mal den Regiestuhl übernahm, machte er sich sofort daran, das Spiel maßgeblich zu verändern. Darüber hinaus arbeitete er als Assistent von Dieter Dorn und Volker Schlöndorff an den Münchner Kammerspielen.

Dort zeichnete ihn die Zeitschrift Theater heute für seine erste Regiearbeit, die Uraufführung von Werner Schwabs Volksvernichtung oder meine Leber ist sinnlos, als Nachwuchsregisseur des Jahres aus. Es war ihm vorgeschlagen worden, am Berliner Theatertreffen teilzunehmen. Piecel war bis dahin an den Münchner Kammerspielen als Regisseurin tätig. In den Folgejahren war Stückl als freischaffender Regisseur auf verschiedenen deutschsprachigen Bühnen tätig. etc.

Wien, Hannover, Frankfurt Die Salzburger Festspiele präsentierten den ganzen Sommer über die Uraufführung seiner Neuinterpretation von Hugo von Hofmannsthals Jedermann. Seit Herbst ist Stückl Kreativdirektor des Münchner Volkstheaters, sein aktueller Vertrag läuft bis Ende. Seine Aufführung von Der Brandner Kaspar zieht immer wieder ein großes Publikum an, damit er sie sehen kann.

Christian Stückl Familie
Christian Stückl Familie

Im Juli inszenierte er seine erste Oper, Fidelio von Ludwig van Beethoven, und sie wurde in Köln aufgeführt. Am Wiener Burgtheater inszenierte er „At Nightfall“ von Peter Turini. Danach inszenierte er „Der Diener zweier Herren“ von Carlo Goldoni als Koproduktion mit den Ruhrfestspielen Recklinghausen. Außerdem inszenierte er die Uraufführungen von „Der Rüssel“ von Wolfgang Bauer und „Job“ von Joseph Roth Stückl. Für seine Arbeit wurde Stückl mehrfach ausgezeichnet.

Im Laufe des Jahres wurden ihm zahlreiche Auszeichnungen verliehen, darunter der Oberbayerische Integrationspreis, der Oberbayerische Kulturpreis, der Bayerische Verdienstorden und das Große Verdienstzeichen des Landes Salzburg. Weitere Anerkennungen folgten in Form von Auszeichnungen wie dem Theaterpreis der Landeshauptstadt München, der Bayerischen Verfassungsmedaille in Silber und dem Abraham-Geiger-Preis für „Verdienste um das Judentum in seiner Vielfalt“.

Außerdem erhielt er den Toleranzpreis der Evangelischen Akademie in Tutzing sowie die Buber-Rosenzweig-Medaille. Christian Stückl wurde von Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter als „Personifikation der Spielfreude“ bezeichnet, und diese Beschreibung trifft absolut zu. Jeder, der zum Stückl-Training kommt, muss das Startgeld bezahlen. Er springt über die Bühne, schreit und klopft; Trotzdem hat er bis vor etwa vier Monaten jede Zigarette nach der anderen wie wild weggeraucht.

Seit er das Münchner Volkstheater leitet, war sein Arbeitspensum stets beträchtlich; doch in den vergangenen vier Jahren sind sie fast unüberwindbar geworden: der Neubau des Volkstheaters, Inszenierungen von Juli Zeh und Shakespeare sowie die massiven Proben für die Oberammergauer Passionsspiele – gleich zweimal, weil beim ersten Mal das Virus eingriff. Optimismus hilft in solchen Situationen.

In einem seiner Interviews teilte er der Website Celebrity Faith folgendes Zitat mit: „Ich konzentriere mich auf die Lehren von Jesus: Wenn du Glauben hast, dann kannst du Berge versetzen und die Welt verändern.“ Stückl hatte schon als Jugendlicher den Ehrgeiz, eines Tages die Inszenierung der Passion zu leiten.

Er interessierte sich für die Texte, lud andere Damen auf die Bühne und verärgerte das Publikum. Eines Tages stand auf einem Schild: „Heb dich ab, sonst werden deine Beine nass“, und es war an dem Poster angebracht, das an seiner Wohnungstür hing. Piecel ist seit heute Ehrenbürger von Oberammergau. Wegen eines Herzinfarkts musste er das erste geplante Fotoshooting mit dem SZ-Magazin verschieben. Nachdem er fünf Tage in der Klinik war, sagte er, dass er bereits angefangen habe, über die Proben nachzudenken.

Christian Stückl Familie

Die Familie ist seit Jahrzehnten mit der Leidenschaft verbunden, 2010 stand Vater Peter wieder mit einer großen Rolle auf der Bühne. „Schon als kleiner Junge wollte ich Spielleiter werden, das war der Traum.

Wo wohnt Christian Stückl?

Jeden Tag fährt Stückl von München in seine Heimat Oberammergau, wo er Familie und Freunde hat.

Wie viel verdient Christian Stückl?

Ab sofort Gagen in MÜNCHEN: Mit einer (noch konservativen) Schätzung von 800.000 Euro liegt Dirigent Christian Thielemann in Führung. Allerdings bekommt Superintendent Christian Stückl „nur“ 93.000 Euro im Jahr. Boni für das Überschreiten von Zielen können viel lohnender sein als das Grundeinkommen.

Christian Stückl Familie
Christian Stückl Familie

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *