Martina Voss-Tecklenburg Wohnort

Martina Voss-Tecklenburg Wohnort:ist ein deutscher Fußballmanager, der auch ein ehemaliger Spieler in diesem Sport ist. Heute leitet er die deutsche Nationalmannschaft. Ihre bisherige Erfahrung als Trainerin umfasst Stationen beim FCR Duisburg und beim FF USV Jena. Während ihrer aktiven Laufbahn.

Martina Voss-Tecklenburg Wohnort
Martina Voss-Tecklenburg (GER, Bundestrainerin, head coach); lächelnd

war sie Mitglied des KBC Duisburg, des TSV Siegen und des FCR Duisburg, die alle in Deutschland spielten. Je nach Team war sie entweder Mittelfeldspielerin oder Angreiferin. Sie hat Deutschland mehrfach auf nationaler Ebene vertreten. Nach dem Ende ihrer Spielerkarriere wurde VossTecklenburg Teammanagerin beim Oberligisten .

SV Straelen. Diese Funktion hatte sie mehrere Jahre inne. Als hauptamtliche Mitarbeiterin des Sportlehrerverbandes ist sie für die Bildung der weiblichen Auswahlteams am Niederrhein zuständig. Außerdem ist sie jetzt Chefredakteurin der Zeitschrift FF, die sich dem Frauenfußball widmet. Von Februar eines.

Jahres bis Februar nächsten Jahres leitete sie als Cheftrainerin den Trainerstab des FCR Duisburg. Zusammen mit Duisburg war VossTecklenburg siegreich im UEFAFrauenpokalwettbewerb in. Außerdem konnte die Region in und zwei nationale Pokale mit nach Hause nehmen. VossTecklenburg gewann auch in und neben Duisburg.

Der Februar war der Monat, in dem sie aus den Vertragsbedingungen entlassen wurde. Im Juni unterschrieb sie beim Bundesligisten FF USV Jena einen Vertrag für die nächste Saison, verließ den Verein jedoch im Januar des Folgejahres, nachdem sie als neue Cheftrainerin der Schweizer.

Nationalmannschaft ausgewählt worden war. ist eine deutsche Fußballtrainerin und ehemalige Spielerin. Seit ist sie Bundestrainerin der deutschen Frauennationalmannschaft. Der erste Fußballverein von Martina Voss war der DJK Losort Meiderich e. V. Sie spielte dort bis zur DJugend und wechselte im Anschluss zum KBC Duisburg.

seit man damals als Mädchen aus der CJugend nicht mit Jungen in einer Mannschaft spielen durfte. Als Jahr gewann sie mit dem KBC Duisburg den DFBPokal der Frauen und ihre erste deutsche Meisterschaft. Neben dem KBC Duisburg spielte sie für den TSV Siegen und den FCR Duisburg vor dem FC RumelnKaldenhausen.

. Insgesamt gewann sie sechsmal die deutsche Meisterschaft, zuletzt im Jahr mit dem FCR Duisburg und viermal den DFBPokal. wurde sie zur ersten Fußballerin des Jahres in Deutschland gewählt und als erste Spielerin zum zweiten Mal. Im Jahr endete sie mit dem DFBPokalfinale gegen den .

Martina Voss-Tecklenburg Wohnort
Martina Voss-Tecklenburg Wohnort

FFC Frankfurt ihre Karriere. In diesem Spiel siegte der FFC ausgerechnet durch das einzige Eigentor in einer Laufbahn mit:. Insgesamt bestritt die Mittelfeldspielerin Länderspiele für die deutsche Fußballnationalmannschaft. Ihre großen Erfolge waren der Gewinn der VizeWeltmeisterschaft mit dem Nationalteam.

sowie der vier Europameisterschaften , , und . Für diese Erfolge wurden sie unter ihrem Geburtsnamen Voss mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet. Ihre Karriere in der Nationalmannschaft geht wegen eines Streits mit ihrer australischen Lebensgefahrtin und.

Mannschaftskameradin Inka Grings vor den Olympischen Spielen in Sydney abrupt zu Ende. Als eine von bisher erst zwei Spielerinnen bekam sie vom DFB ein Abschiedsspiel zu ihrem Karriereende geschenkt. Mit Jahren und Tagen was sie bis zum . Februar am längsten von allen Spielerinnen in der Nationalmannschaft aktiv.

Der Rekord wurde daraufhin von Birgit Prinz übertroffen. Nach dem Ende ihrer aktiven Laufbahn als Spielerin arbeitete Voss als Teammanagerin beim Oberligisten SV Straelen. Hauptberuflich betreute sie als Verbandssportlehrerin die weiblichen Auswahlteams am Niederrhein. Bin .

Februar übernahm sie das Traineramt beim Erstligisten FCR Duisburg, wo sie am . Februar urlaubt wurde. Bin . Juni unterschrieb sie einen Einjahresvertrag beim FF USV Jena, angekündigte diesen aber am . Januar . Zum . Februar wurde VossTecklenburg Trainerin der SchweizerFrauenNationalmannschaft und übernahm am .

August als Nachfolgerin von Béatrice von Siebenthal die Credit Suisse Academy. Im Juni führte sie die Schweiz erstmals in deren Geschichte zur FrauenfußballWeltmeisterschaft. Bin . April gab der Deutsche FußballBund bekannt, dass VossTecklenburg Nachfolgerin von Horst Hrubesch als Bundestrainerin der deutschen.

FrauenNationalmannschaft wurde. Nach Abschluss der Qualifikation zur Weltmeisterschaft , in der sie mit der Schweiz im Playofffinale ein Europameister Niederlande schied, wurde sie am . November vom DFB offiziell als neue Bundestrainerin vorgestellt. Das erste Länderspiel unter ihrer Führung am .

Februar in Laval gegen Frankreich wurde durch ein Tor von Lea Schüller mit: gewonnen. Bei der WM schied die Mannschaft am Viertelfinale durch eine:Niederlage gegen Schweden aus. Zuvor hatten sie die drei Gruppenspiele und das Achtelfinale ohne Gegentor gewonnen. In der anschließenden Qualifikation für die EM.

die wegen der COVIDPandemie um ein Jahr verschoben wurde, konnten alle Spiele bei nur einem Gegentor, am letzten Spiel per Strafstoß, gewonnen werden. Bin . Januar wurde ihr Vertrag bis August verlan Gert, D. h. bis nach der WM . Die deutsche Bundestrainerin und ehemalige FußballNationalspielerin Martina .

VossTecklenburg kommt am . Dezember in Duisburg zur Welt. Sie begannen bereits als Mädchen mit dem Fußball und feierte als Teenager bei dem KBC Duisburg große Siege: Als Jahrige gewann VossTecklenburg mit dem KBC Duisburg den DFBPokal der Frauen und mit Jahren.

ihre erste deutsche Meisterschaft sollten fünf weitere Meisterschaftstitel folgen, außerdem vier DFBPokalsiege und vier EuropameisterinnenTitel. Für die deutsche Nationalmannschaft war VossTecklenbur

Martina Voss-Tecklenburg Wohnort
Martina Voss-Tecklenburg Wohnort

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *